Grosser Scheidling (Volvariella speciosa)

GROSSER SCHEIDLING (VOLVARIELLA SPECIOSA) Bild 1 
(auf Bilder klicken für die volle Größe der Bilder)

Zilker Th; Haberl B 2000

BESCHREIBUNG
Hut: Durchmesser 6-12 cm, jung glockig und klebrig, später flach ausgebreitet und trocken, Farbe variiert von weisslich, grau bis graubraun, Hutrand nicht gerieft
Lamellen: anfangs weiss, dann schmutzigrosa, zuletzt bräunlich werdend, am Stiel nicht angewachsen, dichtstehend Sporenpulver braunrosa
Stiel: 10-15 cm lang, schlank, zur Spitze hin verjüngt, an der Basis schwach keulig und von weissen, lappigen, relativ hohen Hüllresten umgeben, Kein Ring
Fleisch: weiss
TYPISCHE MERKMALE: Grosser Lamellenpilz mit grauweisslichen Hut und schmutzigrosa Lamellen. Der ringlose Stiel endet am Grunde keulig und ist von weissen Hüllresten umgeben.

VORKOMMEN
Juni bis September vor allem auf gedüngten Boden, wie Weiden, Äcker, Gärten usw., aber auch in Wäldern, meist in grösseren Mengen.

WERT
Essbar

VERWECHSLUNGSMÖGLICHKEITEN
TÖDLICH GIFTIGE DOPPELGÄNGER:
Weisser Knollenblaetterpilz (Amanita verna)
Kegelhuetiger Knollenblaetterpilz (Amanita virosa)
Gruener Knollenblaetterpilz (Amanita phalloides)
Die oben aufgeführten Knollenblätterpilze unterscheiden sich durch ihre reinweissen Lamellen, der deutlichen Knolle an der Stielbasis, die von weissen, lappigen Hüllresten umgeben ist, ausserdem besitzt der Stiel einen Ring. Ihr Standort beschränkt sich auf Wälder.

GIFTIGE DOPPELGÄNGER:
Karbolegerling (Agaricus xanthoderma) ist ein weisser Pilz, der auf Druck stark gilbt (gut sichtbar auch im Schnitt, vor allem in der Stielbasis) und stark nach Karbol riecht. Die Lamellen sind anfangs hellrosa, dann schockoladenbraun, der Stiel hat einen Ring.

ESSBARE DOPPELGÄNGER:
Mit Champignonarten sind schon häufig Verwechslungen vorgekommen, z. B. mit
Wiesen-Champignon (Agaricus campestris)
Weisser Anischampignon (Agaricus arvensis) Diese unterscheiden sich durch einen Ring am Stiel und ihre von Anfang an rosa Lamellen, die mit der Sporenreife zuletzt deutlich braun sind.

SYNONYME
Ansehnlicher Scheidling; Volvariella speciosa; Volvariella gloiocephala; Scheidling ansehnlicher;

GRUPPENZUGEHÖRIGKEIT
Pilze; Speisepilze; Volvariella spp; Scheidlinge;

LITERATUR

Bresinsky A; Besl H: Giftpilze. Ein Handbuch für Apotheker, Ärzte und Biologen. Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft Stuttgart 1985


Breitenbach J; Kränzlin F: Pilze der Schweiz Band 1-4; Verlag Mykologia, Luzern 1995


Garnweidner E: GU Naturführer Pilze. Gräfe und Unzer, Auflage 199


Michael E; Hennig B: Handbuch der Pilzfreunde. Quelle und Meyer, Heidelberg 1968


Moser M: Kleine Kryptogamenflora, Die Röhrlinge und Blätterpilze. Gustav Fischer Verlag Stuttgart New York 1978